Mikrosphären (Cenospheres)

Mikrosphären (Cenospheres)

Die CAMEX GmbH ist ein REACH/ECHA-registrierter Anbieter von Mikrosphären und auf dem europäischen, nordamerikanischen und asiatischen Markt aktiv.  Unsere Rohmaterialen beziehen wir von langjährigen Partnern unter strikter Beachtung von Qualitäts- und Nach­haltig­keits­anforderungen. Die Mikrosphären werden an zwei Standorten veredelt und verpackt: Der Hauptumschlagsplatz befindet sich in der Nähe von Berlin (DE), ein weiterer Standort ist Kaymaz (TR).

Unsere Mikrosphären (CAM-SPHERES) sind in unterschiedlichen Qualitäten für vielfältige Bedarfe erhältlich:

CAM-XG (extra grade)
weiße Sphären höchster Qualität mit hervorragenden Parametern

CAM-HG (high grade)
hellgraue Sphären mit sehr guten Parametern

CAM-FGR (fine grain reduced)
entspratzte XG-/SG-Sphären für spezifische Anwendungsbereiche

CAM-SG (standard grade)
Sphären mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Unsere Mikrosphären  zeigen die folgenden Referenzparameter:

  • hellgraue bis fast weiße Farbe
  • Schüttdichte 0,35 - 0,45 g / cm³
  • spezifisches Gewicht 0,6 - 0,9 g / cm³
  • Feuchte <0,3%
  • Al2O3 > 30%
  • SiO2 > 55%
  • Fraktionen: 100 µ, 150 µ, 300 µ, 500 µ
  • Verpackung: 20/25 kg Säcke und 500 kg Big Bags auf Paletten
  • Versand - DAP per LKW oder CIF / FOB in einem Seecontainer zu jedem Ziel

Was sind Mikrosphären (Cenospheres) ?

Mikrosphären unter der Lupe (80x vergrößert)Sehr leichte, mit Stickstoff oder Kohlendioxid gefülle Hohlkugeln aus Aluminiumsilikat werden als Mikrosphären (engl. Cenospheres) bezeichnet. Sie entstehen als Nebenprodukte bei der Energiegewinnung in Kohlekraftwerken und haben einen Durchmesser von weniger als einem Millimeter, reagieren kaum mit anderen Materialien, sind enorm druckfest und schmelzen erst ab Temperaturen von über 1.000°C.

Typische Anwendungen sind in der Bauwirtschaft, als Bestandteil von Bohrlochbeton, Isolierungen oder verschiedenen Industriekleber, bei Gießerei- und Feuerfestanwendungen sowie bei der Herstellung von Wandpaneelen, Polymeren und Kunststoffen, da Mikrosphären das Gewicht reduzieren, für eine geringe Wärmeleitfähigkeit sorgen, die Fließfähigkeit steigern und die Temperaturbeständigkeit erhöhen.